Lätare

Bilder-Kampagne statt Umzug mit Winterverbrennung und Hansel-Fingerhut Aufführung


»Ri, ra, ro, de Summerdach isch do.«

Traditionell wird mit diesem Kinderlied in weiten Teilen der Vorderpfalz der Winter verabschiedet und die wärmere Jahreszeit willkommen geheißen.

Das Jahrhunderte alte Hansel-Fingerhut-Spiel macht den Lätaresonntag in Landau zu etwas Besonderem. Sommer und Winter, gespielt von zwei jungen Männern in kegelförmigen Häuschen aus Efeu oder Stroh, bekämpfen sich dabei. Hansel-Fingerhut begleitet sie als Narr mit geschwärztem Gesicht, er küsst die Mädchen und spielt Streiche.

Leider können wir aufgrund der derzeitigen Situation auch in diesem Jahr keinen Lätare-Umzug durch die Innenstadt mit abschließenden Hansel-Fingerhut-Spiel veranstalten.

Ich freue mich auf den Frühling, weil...

Im Rahmen der Kampagne „Landau voller Optimisten“ haben wir mit den Kindergarten- und Grundschulkindern eine kleine Alternative geschaffen!

Aus insgesamt 15 Einrichtungen erreichten uns 360 Bilder zum Thema:
Auf was freue ich mich in diesem Jahr besonders? oder Ich freue mich auf den Frühling, weil...

Vielen Dank an alle Kinder, die fleißig mitgemacht haben. Die Bilder könnt ihr in den Schaufenstern der Ufer'schen Höfe (ehemals WWF) begutachten!

Zudem bedanken wir uns sehr herzlich bei den Unsterstützern der Aktion:
VR Bank Südpfalz eG, Siebert & Co. Kommanditgesellschaft

 

Optimismus-Taler - Ein kleines Dankeschön!

Auch wenn in diesem Jahr kein Lätare-Umzug durch die Innenstadt mit abschließendem Hansel-Fingerhut-Spiel möglich ist, gibt das Büro für Tourismus an die Landauer Kitas ein besonderes kleines Dankeschön aus.

Rund 400 Optimismus-Taler werden in den Kitas verteilt.

"In der Corona-Zeit leisten unsere Kitas Großes für die Kleinen", so Bernd Wichmann vom Büro für Tourismus Landau und möchte sich auf diesem Weg für die vielen Bilder zur Lätare-Kampagne bedanken.